Projektschulen

In welchen Städten und an welchen Schulen findet StatusRad statt? Welche Erwartungen hatten und welche Erfahrung machten die Beteiligten?

The students of the Nelson Mandela School in Berlin show – especially in the course of the FridaysForFuture demonstrations – a great interest in reducing CO2 emissions and considering their own health. The project can also contribute to meeting the new curricular requirements for sustainability. It is our concern to make our school and the city of Berlin more bicycle-friendly.

Die Schüler der Nelson-Mandela-Schule in Berlin zeigen – vor allem im Zuge der FridaysForFuture-Demonstrationen – ein großes Interesse daran, die CO2-Emissionen zu reduzieren und auf die eigene Gesundheit zu achten. Auch kann das Projekt dazu beitragen, den neuen curricularen Vorgaben zur Nachhaltigkeit gerecht zu werden. Unsere Schule und die Stadt Berlin fahrradfreundlicher zu gestalten, ist uns ein Anliegen.

nelson-mandela-schule.net

Nelson-Mandela-Schule Berlin-Wilmersdorf

Am Rande Berlins, in Hohenschönhausen, liegt die Fritz-Reuter-Oberschule mit ihren über 800 Schülerinnen und Schülern. Nur ein geringer Teil der Schülerinnen und Schüler nutzt das Fahrrad, um zur Schule zu kommen. Ist der Weg zu weit? Lässt sich die Schule besser mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen? Oder ist der Weg zu unsicher? Fragen, die wir im Rahmen des Projekts klären wollen, um den Schülerinnen und Schülern das Fahrrad als gesunde und umweltfreundliche Alternative zu anderen Verkehrsmitteln aufzuzeigen.

fritz-reuter-oberschule.de

Fritz-Reuter-Oberschule Berlin-Lichtenberg

Die Albrecht von Graefe Schule, im Herzen von Kreuzberg gelegen, hat sich für das Radprojekt entschieden, weil wir den schulischen Entwicklungsschwerpunkt Gesundheit/Ernährung im Sportunterricht durch eine Bewegungsform verstärken wollen, die bisher bei unseren Schüler*innen unterrepräsentiert ist. Das Radfahren.

Außerdem haben wir ab Frühjahr 2020 erhebliche Baumaßnahmen an unserer Schule, sodass wir für ca. zwei Jahre unsere Sporthalle nicht nutzen können. Wir sind dadurch gezwungen auf Outdooraktivitäten auszuweichen. Diese Herausforderung nehmen wir mit dem Rad gerne an!

albrecht-von-graefe-schule.de

Albrecht-von-Graefe-Schule Berlin-Kreuzberg

Die Albert-Schweitzer-Schule Kassel im Herzen von Deutschland wir von circa 1050 Schülerinnen und Schülern besucht. Trotz topologischer Herausforderungen in der Stadt kommen circa 60 von ihnen regelmäßig mit dem Fahrrad zur Schule. Welche Gründe gibt es, dass es nicht mehr sind? Welche Wege gibt es für unsere Schülerinnen und Schüler, damit sie sicher in der Schule und auch wieder zu Hause ankommen? Viele dieser Fragen hoffen wir in der Projektwoche beantworten zu können. Deswegen nehmen wir sehr gerne an dem Radprojekt in unserer Projektwoche 2019 teil.

ass-kassel.de

Albert-Schweitzer-Schule Kassel

In einer kleinen, ländlich geprägten Stadt wie Glückstadt kommen viele unserer knapp 750 Schülerinnen und Schüler (SuS) mit dem Fahrrad zur Schule – ebenso auch die SuS aus den Umlandgemeinden. Daher ist es für uns als Schule und für die Stadt, die einen Radfahrplan aufgestellt hat, interessant zu sehen, wo, wie und was verbessert werden kann, damit noch mehr SuS auf’s Rad steigen. Deswegen nehmen wir sehr gerne an dem Radprojekt in unserer Vorhabenwoche 2020 teil.

detlefsengymnasium.de

Detlefsengymnasium Glückstadt